Veganer Apfelkuchen

image

Mit eigenen Äpfeln aus dem Garten- Sorte ‚Rheinischer Winterrambour‘

Und hier das Rezept:

Teig:

– 400 Gramm Mehl (200g Dinkel, Typ   630 und 200g Weizen,  Typ 550)

– 75 bis 100g feiner Rohrzucker
– Mark einer halben Vanilleschote
– 220 g vegane Margarine

Für die Füllung:
– Ca. ein Kilogramm Äpfel
– Saft einer halben Zitrone
– Zimtzucker, je nach Apfelsorte ca. 80 bis 100g
– ein wenig Rosinen und/oder Walnüsse

Den Teig in einer Rührschüssel ca. 10 Minuten durch kneten. Danach im Kühlschrank ca. 45 Minuten in einer Frischhaltefolie durchziehen lassen.

Die Äpfel schälen,  in Stücke schneiden und zusammen mit dem Zitronensaft und dem Zimtzucker ca. 3 Minuten köcheln lassen. Anschließend Walnüsse und Rosinen hinzu fügen.

Den Teig teilen (einen Teil für Boden und Rand und ein kleinerer für den Deckel)
Einen Teil ausrollen und in eine 26 cm. Springform legen, sodass ein ca. 3cm. hoher Rand entsteht.
Nun die Apfelmischung hinein füllen und mit dem restlichen Teig belegen. Letzteres kann individuell gestaltet werden (Wagenradmuster,  Streifen, oder Ausstechförmchen…)
Den Kuchen bei 175°C für eine Stunde in den Backofen (Ober- und Unterhitze) geben.

Schmeckt sehr gut mit veganer Sahne und einer Kugel Vanille-Sojaeis

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s